Schriftgröße

Kontrast

Kay, dessen Vater, Onkel, Uronkel und 4 männliche Vettern väterlicherseits BCM haben, ist jetzt Großmutter dreier von ihr heißgeliebten Jungen, die aufgrund von BCM gesetzlich blind sind. Kay ist sehr motiviert, das Leben aller Männer mit BCM zu verbessern.

Nach 30 Jahren als Direktorin für Patienten- und Familienbildung am South Carolina Department of Mental Health ist sie nun im Ruhestand. Sie verfasste vier Bücher, die Schizophrenie, schizoaffektive Störungen sowie bipolare affektive Störung in Laiensprache erklären und Patienten und ihren beteiligten Familien Genesungsstrategien vermitteln. Ihre Praxisbücher wurden in 28 verschiedene Sprachen übersetzt.